Malwettbewerb der Volksbank

300 kreative Schüler aus Ganderkesee und Hude

Keno Mönter, Mia-Hanne Wielewicki, Joris Meyer und Tristan Mohrig haben den Malwettbewerb 2016 der Volksbank gewonnen. Es gab Urkunden und Sachpreise.

Der Wettbewerb „Fantastische Helden“ hat 300 Schüler aus dem ersten bis 9. Jahrgang zu kreativem Schaffen angeregt. Die besten Bilder, ausgewählt von Lehrern als Juroren, sind jetzt in der Geschäftsstelle Hude der Volksbank Ganderkesee-Hude mit Urkunden und Sachpreisen ausgezeichnet worden. Die Volksbank-Mitarbeiterinnen Alke Behrens und Tanja Linke fanden für jedes Kunstwerk lobende Worte. Und auch für die Unterstützer: „Ohne das Engagement der Lehrer würde der Wettbewerb nicht so gut funktionieren“, stellte Behrens fest.

Alke Behrens und Tanja Linke (hinten von links) haben in der Volksbank in Hude kreative Schüler aus Ganderkesee und Hude mit Urkunden und Geschenken ausgezeichnet. Foto: Reiner Haase

Erster bis neunter Jahrgang beteiligt

Im ersten und zweiten Jahrgang hat Keno Mönter aus Ganderkesee das beste Bild eingereicht. Auf den Plätzen folgen Lena Goedeke, Ganderkesee, Jess Jukka Höft, Hude, Max Rass, Ganderkesee, und Emilia Dolzinski, Hude. Im dritten und vierten Jahrgang war Mia-Hanne Wielewicki aus Ganderkesee vor Collin Groß aus Ganderkesee, Vivien Benedix und Leni Meyer aus Hude sowie Jan Klattenhof aus Ganderkesee erfolgreich. Den Wettbewerb des fünften und sechsten Jahrgangs gewann Joris Meyer vor Charleen Stephan und Kevin Diermeyer, alle aus Ganderkesee. In den Jahrgängen sieben bis neun lautet die Reihenfolge Tristan Mohrig vor Caja Sophie Otte, Jasmin Hermann und Celina Aldinger, alle aus Hude.

Beste Bilder in nächster Runde

Die besten Bilder werden zum Weser-Ems-Entscheid des Wettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken geschickt. Die Kinder und Jugendlichen können sich schon mal auf den Wettbewerb im nächsten Schuljahr einstellen. Das Motto lautet „Freundschaft ist bunt“.

Kontakt