AZUBI-Oskar vergeben

Auszubildende aus Aurich, Wildeshausen und Hude haben gewonnen

Die Volksbank Ganderkesee-Hude eG belegt den dritten Platz

Den dritten Platz erzielte das Azubi-Team der Vereinigte Volksbank eG. Akademieleiter Dr. Gerhard Kroon (l.), Genossenschaftsakademie Weser-Ems, mit den Preisträgern von der Vereinigte Volksbank eG, Amelie Prochnow, Kim Christin Kläner, Louisa Willenborg und Fenja Tiarks und Marketingreferentin Kristina Holze, Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems. Foto: Christina Drümecker

Die genossenschaftliche Idee, die sich insbesondere durch die Mitgliederorientierung auszeichnet, erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Dass Genossenschaftsbanken basisdemokratisch agieren und moderne Unternehmen sind, zeigten jetzt die Ergebnisse eines Wettbewerbes für die Auszubildenden der Genossenschaftsbanken in Weser-Ems unter dem Motto "AZUBI-OSKAR 2015".

Die Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems hatte die Auszubildenden der 57 Mitgliedsbanken in Weser-Ems aufgerufen, ihr Projekte und Maßnahmen, die von diesen im Laufe eines Jahres durchgeführt wurden, zu präsentieren.

Gewinner des diesjährigen "AZUBI-OSKARS" ist das Azubi-Team der Raiffeisen-Volksbank eG, Aurich,  mit dem Projekt „Schülerwoche in der neu eröffneten Erlebnis- und Genussfiliale der Raiffeisen-Volksbank eG“. Auf Platz zwei kamen die Auszubildenden der Volksbank Wildeshauser Geest eG mit dem Projekt "Eine gemeinsame Arbeit mit dem Alexanderstift Altenzentrum". Den dritten Platz erzielten die Auszubildenden der Volksbank Ganderkesee-Hude eG, die in ihrem Projekt "Hand in Hand mit Ratzefummel - Gemeinsam mehr erreichen" - eine Zusammenarbeit mit einer Schülergenossenschaft dargestellt haben.