Schülergenossenschaften

Nachhaltig wirtschaften - solidarisch handeln

Wir unterstützen bei Ideenentwicklung, Umsetzung und Gründung

Immer mehr Schülerinnen und Schüler nehmen sich die Idee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zum Vorbild und gründen Genossenschaften. Ganz egal, ob Schülercafé, Kiosk oder Catering-Service, alle Schülergenossenschaften haben ein gemeinsames Ziel: nachhaltig wirtschaften und solidarisch handeln.

Und das beweist: Der über 150 Jahre alte Gedanke und das Thema Hilfe zur Selbsthilfe sind aktuell wie eh und je.

Warum eine Genossenschaft gründen?

Natürlich können sich Schüler bereits in vielfältiger Weise im Schulalltag einbringen. Gründen sie zur Realisierung ihres Projektes jedoch eine eigenen Firma, erleben sie Selbstständigkeit und Solidarität.

Gründen sie das Schülerunternehmen dann auch noch in genossenschaftlicher Form, erfahren sie was es heißt, sich selbst zu helfen, ihr Vorhaben selbst zu verwalten und ihre Handeln selbst zu verantworten.

Dabei erwerben sie ökonomische Grundkenntnisse, erlangen wichtige Schlüsselqualifikationen und fundierte Unterstützung bei ihrer persönlichen Berufs- und Ausbildungswahl.

Diese Schülergenossenschaften unterstützen wir derzeit:

Schülerfirma Ratzefummel

Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Borchersweg in Oldenburg betreiben einen Schulladen.

mehr